Comics – das Lesen optimieren!

Reichen Produkte wie COMICRACK oder MADDOG zum Konsumieren von Comics? Was sind unsere Anforderungen am genussvollen Schmökern eines Comics? Klar: Fullscreendarstellung von Comicseiten!

Lesen... - nicht katalogisieren!

Also: Ein virtuelles Comic Regal!?

Ich sprach’s aus, was sich für uns in unserer Unterhaltung im Pub immer mehr heraus kristallisierte: „Kann es sein, dass für uns beide da noch keine Lösung auf dem Markt exisitiert…?“ Pads und Smartphones zu klein – Computer mit großem Display zu ‚sperrig‘ - vorhandene Softwarelösungen nicht für uns indivduell befüllbar mit eigenen Scans!

Der Konter von Tom: „Was erwarten WIR denn von einem virtuellen Comic-Archiv?“

 

Ups. Ein Archiv? Das ist ja was ganz neues? Wir haben bisher doch nur das Lesen gescannter Comics mit aktuell zur Verfügung stehender Software mokiert? Doch in der Tat, sprachen wir auch immer von einer ‚Leseatmosphäre‘. Also auch das Erscheinungsbild der gesamten Comicsammlung rückte in den Focus unserer Unterhaltung. Damit einhergehend Darstellungsqualität und intuitives Navigieren müssen gut aufeinander abgestimmt sein.

„Also…“ meinte Tom, „lass uns doch mal unsere persönlichen Anforderungen zusammentragen, die wir Beide an das Lesen von eComics auf Computern stellen...“. Er ließ sich einen Stift und Zettelblock von der Bedienung geben und fing an, alles was uns einfiel, aufzuschreiben…

Auf diesem unserem kleinen Papier prasselten eine Vielzahl von Ideen und Skizzen ein. Als die Frequenz an Ideeneinschlägen mehr und mehr zurückging, fingen wir an, ein bisschen Ordnung reinzubringen…

Am Ende wurden alle Punkte zusammengefasst und in eine Reihenfolge gebracht.

 

Das Ergebnis sieht dann folgendermaßen aus:

1)     Ganz-Seiten-Ausgabe auf dem Bildschirm optimal formatfüllend. Daher kann auf eine  Lupenfunktion verzichtet werden.

2)     Wir hätten gerne ein virtuelles Abbild eines Regals. Die Sammlungen stehen an einem definierten Platz – alphabetisch sortiert. Datenbank- und Suchfunktionen benötigen wir daher nicht.

3)     Sammlungen sollen übersichtlich geordnet sein, Eine ungefähre Mengenangabe an Einzelhefte / Alben muss erkennbar sein

4)     Einfachstes Navigieren mit überschaubaren Bedienelemente

5)     Für das Lesen von eComics benötigen wir nur die Funktionen:

·         Vorwärts blättern,

·         rückwärts blättern,

6)     Lesezeichen müssen gesetzt/gelöscht werden können

7)     Für uns sollte ein einfaches Einbinden weiterer Comics als PDF, JPG’s, CBZ, CBR, RAR oder ZIP File möglich sein. Hier wurden wir uns noch nicht einig, welches Format wir prinzipiell unterstützen wollen.

 

Wer hätte das gedacht: Die Liste unsere Anforderungen an eine Software zum Lesen von eComics ist durchaus sehr übersichtlich. 

Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Was bisher geschah...
Was bisher geschah...

Youtube-Videos

00 Opening COMICROOM
00 Opening COMICROOM
01 Monitor & Schwenkarm
01 Monitor & Schwenkarm
02 Ordnung muss sein
02 Ordnung muss sein
03 Armlehne & Knetmasse
03 Armlehne & Knetmasse
04 Der COMICROOMReader
04 Der COMICROOMReader
05 Upgrade
05 Upgrade
06 Machbarkeitsstudie
06 Machbarkeitsstudie
07 Unboxing ZBOX
07 Unboxing ZBOX
08 Der PFEILER
08 Der PFEILER
09 Die PLATTFORM
09 Die PLATTFORM
10 Die Hochzeit
10 Die Hochzeit
11 Bookmark Manager
11 Bookmark Manager
12 Starting COMICROOM
12 Starting COMICROOM
13 Das eRegal
13 Das eRegal
14 Duell der Armlehneablagen
14 Duell der Armlehneablagen
15 Nähen & Schneiden
15 Nähen & Schneiden
16 Dachboden-Begehung
16 Dachboden-Begehung
17 Erster Eindruck
17 Erster Eindruck