Unter welchem ‚Namen‘ wollen wir veröffentlichen?

Namensfindung für unser Projekt und wie soll die Veröffentlichung sein? Eigene Webseiten oder doch nur einfach einen Blog. Können andere gratis-Produkte genutzt werden und was soll überhaupt erreicht werden?

Auch wenn wir unseren Blog schon unter COMICROOM veröffentlichen, so  waren wir uns anfangs gar nicht einig, ob ich das überhaupt machen sollte. Denn Tom war derjenige, der meinte: “Das ist UNSER kleines privates Projekt. Warum also veröffentlichen…??“

 

Ich vertrat eher die Meinung, dass es sicherlich einige wenige Comic Liebhaber geben könnte, die das gleiche Problem haben wie wir. „Lass uns doch die Internet-Dienste nutzen“ sagte ich zu Ihm. „Zum einen können sich andere Anregungen bei uns holen. Vielleicht erhalten wir auch einige von denen….“ Und dann kam mein Trumpf: „Und zu guter Letzt, hätten wir eine chronologische Dokumentation unseres Projektes.“ Auf das Stichwort ‚Dokumentation‘ sprang Tom an.

 

Vielleicht lehne ich mich hier auch ein wenig zu weit aus dem Fenster. Denn all die Dienste wie Twitter und Youtube, ja selbst das bloggen, sind für mich bisher unbekannte Gefilde in denen ich mich bisher noch nie versucht hatte…

„Youtube…?“ kam die Frage von Tom. Ein irritierter Unterton schwang da in seiner Stimme. „Was willst Du denn da an Videos drehen? Wie ich auf der Tastatur Tasten drücke…?“.

 

Ohne auf Ihn näher einzugehen, meinte ich:  „Ich hab da noch einen alten CamCorder und auch ein Screencasting-Programm. Mit diesen  beiden könnte ich unsere Fortschritte filmisch dokumentieren… . Was tatsächlich gefilmt und veröffentlicht werden soll, weiß ich selber noch nicht so genau. Aber ich finde, dass zu unserem Blog auch Videotutorials gehören könnten.“ Denoch ist mir klar: Der Zeitaufwand neben meiner täglichen Arbeit Zeit für filmen, schneiden, vertonen und veröffentlichen zu finden, dürften erheblich sein. Mal sehen: Ideen und Möglichkeiten sind da… ob ich da auch was zuwege kriegen kann, weiß ich noch nicht.

 

Tom war nicht wirklich begeistert von der Idee alles im Internet zu publizieren. Seine Bedenken rutschten Ihm dann einige Minuten später heraus. Wenn wir keine zufriedenstellende Reader-Software für Comics finden -und das wird wohl auch passieren-, dann würde er gerne den Teil der Programmierung übernehmen. Er ist aber kein geübter Programmierer. Daher würde es Ihm nicht gefallen, seine ‚tapsigen‘ Arbeiten jedem zugänglich machen zu wollen…

 

Gut. Auch hier sehe ich kein Problem. Ich sagte zu Ihm, dass wir beide keine Profis seien. Und er wird ja anonymisiert mit dem Namen 'Tom'.

 Umso interessanter könnte es vielleicht auch für ‚Projekt-Begleiter‘ sein, wie unsere Herangehensweise als ‚Amateure‘ sein werden, um anstehende Probleme zu lösen… Probleme von denen wir noch keine Kenntnis haben… Probleme die sich im Laufe dieses ‚angedachten‘ Projektes zwangsläufig ergeben werden… Außerdem könne er ja selbst bestimmen, welche Teilaspekte seiner Programmierung er für die Veröffentlichung freigebe…

Tom wollte Bedenkzeit bis zur nächsten Woche haben.

Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Was bisher geschah...
Was bisher geschah...

Youtube-Videos

00 Opening COMICROOM
00 Opening COMICROOM
01 Monitor & Schwenkarm
01 Monitor & Schwenkarm
02 Ordnung muss sein
02 Ordnung muss sein
03 Armlehne & Knetmasse
03 Armlehne & Knetmasse
04 Der COMICROOMReader
04 Der COMICROOMReader
05 Upgrade
05 Upgrade
06 Machbarkeitsstudie
06 Machbarkeitsstudie
07 Unboxing ZBOX
07 Unboxing ZBOX
08 Der PFEILER
08 Der PFEILER
09 Die PLATTFORM
09 Die PLATTFORM
10 Die Hochzeit
10 Die Hochzeit
11 Bookmark Manager
11 Bookmark Manager
12 Starting COMICROOM
12 Starting COMICROOM
13 Das eRegal
13 Das eRegal
14 Duell der Armlehneablagen
14 Duell der Armlehneablagen
15 Nähen & Schneiden
15 Nähen & Schneiden
16 Dachboden-Begehung
16 Dachboden-Begehung
17 Erster Eindruck
17 Erster Eindruck