Barks Library - Walt Disney Comics Band 32 (1992 - 2004)

Barks Library
Barks Library

 

Sammlung: Barks Library

 

Zeichner/Texter: Carl Barks

Weihnachten steht vor der Tür. Leider noch immer kein Schnee. Wohl auch nicht zu Heiligabend. Ich sitze gerade am Schreibtisch und bin am Schreiben unseres nächsten Blogs. Es soll um die Auswahl von Monitorgrößen gehen… die für das Abbilden von Comicseiten am besten geeignet sein sollten….

 

Und während ich gerade so tippe, erinnere ich mich an einen besonderen Moment. Einen  Moment, an dem ich von einem sehr guten Freund, zu Weihnachten 1992, ein Comicheft geschenkt bekam: Barks Library – Walt Disney Comics.

„Es ist das Erste“, sagte er damals zu mir, als ich das Comic aus dem Kokon von Geschenkpapier herausgelöst hatte. Ich blätterte darin herum. Es war toll was ich sah. Da waren die schönen Zeichnungen und die unnachahmliche Erzählweise von Carl Barks. Die, die schon einem als Kind der 70er sofort auffielen, wenn sie sporadisch in anderen Heftreihen gedruckt worden sind: Im Donald Duck Sonderheft, im Sonderheft der Micky Maus und selbst in den Lustigen Taschenbücher. Aber besonders in Erinnerung geblieben sind mir die überdimensionalen Bücher Ich, Donald Duck oder auch Ich, Dagobert Duck. Ich kannte sie nur aus unseren Büchereien. Für meine Eltern und erst recht für mich als Kind unerschwinglich. Doch immer eine von mir heißbegehrte Lektüre.

 „Der Ehapa-Verlag legt nun alle Carl Barks Geschichten in dieser Reihe auf, Andreas.“

„Das ist wirklich klasse! Endlich!“ Das war meine erste Reaktion. Spontaner Ausbruch meiner Euphorie. Dann setzte das Gehirn ein. „Aber das wird ja ewig dauern, bis wir alle haben…?“

„Naja Andreas… Ich schätze auf 10 Jahre solltest Du Dich schon einrichten.“

 

Und in der Tat. 2004 hielt ich den letzten Band in der Hand. Ich glaube es war Oma Duck. Die Sammlung war und ist noch immer komplett in meinem Regal.

Meine Carl Barks Sammlung
Meine Carl Barks Sammlung

Nun ja. Es waren letztendlich 12 Jahre. Aber immer wieder erfreut es mich, alte bekannte Geschichten lesen zu können.

 

Mit zu meinen liebsten gehört auf jeden Fall ‚Im Land der viereckigen Eier‘. Und gerade der Abschnitt, wo Tick, Trick und Track sich nur retten können, wenn die in Eckenhausen verpönten runden Kaugummi-Blasen, eckig geblasen werden. Und mit einem Trick schaffen sie es (Barks Library - Donald Duck Band10)

 

Auch der ‚Besuch vom Planeten Diana‘ gehört zu dazu. Ein Science-Fiction von Carl Barks. Ganz Entenhausen ist in Aufregung. Es wurde ein Preisgeld über eine Million Taler ausgeschrieben. Und zwar für den, der den Nachweis eines UFO’s erbringen kann. Noch besser mit kleinen grünen Männchen.  In dieser Zeit kommt eine fliegende Untertasse nach Entenhausen. Man möchte Handelsbeziehungen mit Onkel Dagobert aufnehmen. Eine der Pointen dabei ist, dass die Bewohner vom Planeten Diana nicht mal Fingergroß sind. Die Untertasse nicht mal so groß wie ein Handteller. Vier Getreidekörner werden gekauft von Kapitän Kong. Nach erfolgtem Geschäft zwischen Onkel Dagobert und den ‚kleinen grünen Männchen‘ entlässt  er diese zu ihrem Rückflug. Und in diesem Moment dämmert es Onkel Dagobert, dass soeben eine Million Taler aus seinem Fenster fliegen… Eine nette ‚actionreiche‘ Story wird hier gesponnen…mit einem augenzwinkernden Ende – ganz nach der Manier von Carl Barks (Barks Library - Onkel Dagobert Band 1).

 

Eine der bekanntesten Geschichten dürfte ohne Zweifel ‚Der goldene Helm‘ sein. Sie beginnt im Museum, wo Donald als Museumswächter arbeitet. In einem der Relikte -einem alten Wikingerschiff- findet er eine Karte. Sie weist den Weg zum Fundort eines goldenen Helms und damit zum Entdecker von Amerika. Aber ein zwielichtiger Typ nimmt für sich das Recht in Anspruch, rechtmäßiger Erbe dieses Helms zu sein. Er erhält die Karte und macht sich auf den Weg nach Labrador. Dort wo der Helm versteckt sein soll. Donald macht sich im Namen des Museums ebenso auf den Weg. So beginnt das Wettrennen nach dem Helm, der mehr ist, als nur ein goldenes Relikt aus den Anfängen Amerikas… (Barks Library - Donald Duck Band 20)

 

Carl Barks hatte auch eine Vielzahl an Weihnachtsgeschichten geschrieben und gezeichnet. Und hier mochte ich sehr gerne ‚Der Schneemann-Preis‘. Es ist nicht direkt eine Weihnachtsgeschichte, doch die Tugenden Gutes-zu-tun, Mitmenschen zu helfen, denen es schlechter geht als einem selbst und die in der für mich vorweihnachtlichen Zeit angesiedelte Story finde ich emotional sehr passend.

 

Ein Schneeplastiken-Wettbewerb ruft die Bewohner von Entenhausen dazu auf, sich kreativ zu betätigen. Überall entstehen in den Vorgärten der Entenhausener die verschiedensten großartigen Eisskulpturen. Auch die Kinder der ärmlichen Familie Brösel haben eine geschaffen: Die Schneekönigin. Da sie aber so dicht an der Industrie wohnen, ist der Schnee grau und nicht so sauber weiß. Somit nicht attraktiv genug für den 1. Preis. Tick, Trick und Track treffen die Entscheidung den Brösels zu helfen. Sie wollen den Preis gewinnen, um diesen dann den Kindern zu geben. Donald kommt unabhängig von seinen Neffen zum selben Entschluss. Weder Donald noch die Neffen wissen von einander, dass sie das gleiche Ziel verfolgen. Somit entbrennt zwischen ihnen ein typischer Wettbewerbskampf, bei dem sich beide gegenseitig ihre Figuren sabotieren. Am Ende gewinnen die Brösels den Wettbewerb -auch ohne Schützenhilfe der Ducks. Der Zank zwischen Onkel und Neffen weicht der Erkenntnis „Das kommt davon, wenn man den andern immer nichts Gutes zutraut.“ (Barks Library - Walt Disney Comics Band 32)

 

…so nun aber zurück zu den Monitoren…

Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Was bisher geschah...
Was bisher geschah...

Youtube-Videos

00 Opening COMICROOM
00 Opening COMICROOM
01 Monitor & Schwenkarm
01 Monitor & Schwenkarm
02 Ordnung muss sein
02 Ordnung muss sein
03 Armlehne & Knetmasse
03 Armlehne & Knetmasse
04 Der COMICROOMReader
04 Der COMICROOMReader
05 Upgrade
05 Upgrade
06 Machbarkeitsstudie
06 Machbarkeitsstudie
07 Unboxing ZBOX
07 Unboxing ZBOX
08 Der PFEILER
08 Der PFEILER
09 Die PLATTFORM
09 Die PLATTFORM
10 Die Hochzeit
10 Die Hochzeit
11 Bookmark Manager
11 Bookmark Manager
12 Starting COMICROOM
12 Starting COMICROOM
13 Das eRegal
13 Das eRegal
14 Duell der Armlehneablagen
14 Duell der Armlehneablagen
15 Nähen & Schneiden
15 Nähen & Schneiden
16 Dachboden-Begehung
16 Dachboden-Begehung
17 Erster Eindruck
17 Erster Eindruck