YouTube unterstellt uns eine Urheberrechtsschutzverletzung

Jetzt sind wir doch mal tatsächlich davon persönlich betroffen. Meine Musikwahl im letzten Video (siehe Blog vom 8.3.2014) wird seitens Youtube beanstandet: Die Musik unterläge dem Urheberrechtsschutz!

 

YouTube’s Reaktion: Das Video ist nur noch bis zum Einsetzen der Musik abspielbar – also nur die ersten 25 Sekunden…

Dienstag, 25.3.2014 - Ich bin hundemüde und es ist schon spät, als Tom mich anrief. „Andreas! Dein Video geht nicht mehr!“

Ich sollte eigentlich sofort hellwach sein… bin ich aber nicht.

Tom versuchte es nun mit: „Dein letztes Video ist mit dem Vermerk einer Urheberrechtsschutzverletzung unterlegt worden!“

Jetzt sollte ich wirklich hellwach sein. Bin ich aber noch immer nicht. Bin einfach hundemüde. Dennoch meinte ich zu Tom etwas träge: „Okay, Ich schau mal in den Videomanager.“

 

Als der Rechner hochgelaufen war und ich den Videomanager öffnete, war ein kleiner blauer Link neben meinem Film. Dort wurde der Vorwurf erhoben, dass ich ein Musikstück unberechtigterweise verwendet habe. Interpret und Titel wurde mit angezeigt. Beides war richtig! Sobald ich das Video aufrief, ist mein Film bis zum Einsatz der Musik gezeigt worden, um dann zu stoppen. Weiter gings nicht. Nach etwa 25 Sekunden war einfach Schluss!

So richtig wach und konzentriert war ich noch immer nicht. Habe aber ein Hinweis auf ein YouTube-Tool gefunden, mit dem ich nur das Musikstück entfernen kann. Temporär. Denn mit dem gleichen Tool kann ich das Musikstück wieder zurückholen. Ich habe es zunächst entfernt. Dann gings ab ins Bett.

 

Mittwoch, 26.3.2014 – Mein erstes Telefonat hatte ich mit dem Rechtsanwalt geführt. Er verwies mich auf eine alltägliche Sachlage. Nun habe es halt mich erwischt. Sein Rat: „No Panic“. Meine erste Reaktion, die Musik zu deaktivieren, begrüßte er. Der nächste Schritt ist dann aber, den Sachverhalt zu schildern und dies an YouTube zu senden. Die Adresse lautet: copyright@youtube.com

 

Abends nach der Arbeit, setzte ich mich an meinen Schreibtisch und schrieb folgendes: 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Gestern Abend habe ich in einem leicht übermüdeten Zustand bemerken dürfen, das in meinem Videomanager (Account: Andreas Müller - Andreas.mueller.041@googlemail.com) mein zuletzt hochgeladenes Video vom 8.3.2014 (http://youtu.be/bWsEpeOtosA) Ihrerseits markiert wurde. Und zwar mit dem Vorwurf, dass ich das Urheberschutzrecht verletzt haben sollte. Dabei verwiesen Sie auf die von mir hinterlegte Musik von Lorenzo's Music mit dem Titel I'm Doin' Fine.

Ich habe vorab die Audiosequence mit Hilfe Ihres Youtube-Tools entfernt, um die Sachlage in Ruhe analysieren zu können.

Ich hatte, bevor ich das Video mit diesem Musikstück unterlegte und veröffentlichte, selber gewissenhaft recherchiert.

 

Nachfolgend mein Ergebnis:

 

Das Liedstück zur Untermalung meines Videos ist vom Portal www.jamendo.com. -> http://www.jamendo.com/de/list/a46485/solamente-tres-polabras (Hier ein Screenshot)

Die Lizenz auf Jamendo zu unserer verwendeten Musik
Die Lizenz auf Jamendo zu unserer verwendeten Musik

Sie sehen die rot markierten Hinweise des Urhebers.

Daher finden Sie (a) in meinem Videoabschluss den geforderten Vermerk - > siehe Link http://youtu.be/bWsEpeOtosA und nachfolgenden Screenshot

 

Und beachten Sie bitte auch hier den rot eingekastelten Absatz…

Der verweis im Video auf den Interpreten samt Musikstück und auf Jamendo
Der verweis im Video auf den Interpreten samt Musikstück und auf Jamendo

Und (b) der dazugehörige private Blog auf www.comicroom.de . Er wurde von mir damals zusätzlich mit dem Vermerk auf Künstler und Lizenzform ergänzt -> siehe Link http://comicroom.jimdo.com/2014/03/08/video-die-armlehnen-auflage-ein-experiment-mit-fimoair/  und nachfolgenden Screenshot, der ein Teilausschnitt des Blogs vom 8.3.2014 darstellt.

...und der Verweis im Blog
...und der Verweis im Blog

Ich hatte hier mit dem festen Glauben dieses Musikstück ausgewählt, dass man das dürfe. Auch sehe ich keinen Verstoß gegen das Urheberrecht von meiner Seite. Oder das ich etwas unterlassen haben sollte. Sollte ich hier aber etwas falsch gemacht haben, so bitte ich Sie, mir einen entsprechenden Hinweis mitzuteilen, um dies korrigieren zu können.

 

Möglicherweise wurde hier aber auch von Ihnen vorschnell mein Video eingeschränkt. Wenn dies der Fall sein sollte, so bitte ich Sie um eine Nachricht, damit ich die Audiohinterlegung wieder aktivieren kann.

In der Hoffnung, dass es sich hier um einen Irrtum von Ihnen handelt, verbleibe ich

 

Mit besten Grüßen Andreas Müller

 

Kurze Zeit später erhielt ich von YouTube folgende -sicherlich automatsierte- Antwort:

 

Danke, dass du dich an YouTube wendest. Du hast dich mit dem Team für Urheberrechtsfragen in Verbindung gesetzt. Deine Nachricht ist eingegangen und wartet nun auf ihre Bearbeitung. Allgemeine Fragen können hier nicht beantwortet werden. Lösungen zu anderen Problemen mit der Site findest du in unserer Hilfe unter http://www.google.com/support/youtube/. Wenn du Missbrauch oder unangemessene Inhalte melden möchtest, gehe zu http://www.google.com/support/youtube/bin/topic.py?topic=13044 . Wenn du eine Frage zum Datenschutz hast, findest du Hilfe unter folgendem Link: http://www.google.com/support/youtube/bin/answer.py?answer=78346 .

Wenn du die Entfernung eines Videos anforderst, das vorgeblich dein Urheberrecht verletzt, solltest du sicherstellen, dass du uns alle erforderlichen Informationen übermittelt hast, damit deine Beschwerde bearbeitet werden kann. Unvollständige Informationen können die Bearbeitung verzögern. Informationen zu Urheberrechtsbenachrichtigungen oder Antworten auf Fragen zu unseren Richtlinien zum Urheberrecht findest du hier: http://youtube.com/t/copyright_notice .

Wusstest du, dass YouTube Urheberrechtsinhabern ein Tool zur einfachen Übermittlung von Benachrichtigungen bereitstellt? Falls viele Videos entfernt werden müssen oder du damit rechnest, dass du des Öfteren potenziell gegen das Urheberrecht verstoßende Inhalte von YouTube entfernen musst, solltest du dich für unser Programm zur Inhaltsprüfung anmelden. Wir erhalten dann eine Benachrichtigung, sodass Fehler reduziert und Inhalte, die gegen das Urheberrecht verstoßen, viel schneller entfernt werden können. Hier kannst du dich für dieses Tool anmelden: http://youtube.com/t/copyright_program .

Mit freundlichen Grüßen,
Das YouTube-Team

 

Jetzt heißt es: Warten!

Als ich Tom mein Tun seit seinem Anruf schilderte, war er skeptisch über einen Erfolg. „Ich glaube nicht so recht daran, dass Du den Musiktitel wieder hinterlegen kannst. Würde mich aber gerne positiv überraschen lassen…“

„Warum nicht?“ fragte ich ihn. „Der Sachverhalt ist von meiner Seite stichhaltig und nachprüfbar aufgeführt. Und ich habe mich an die aufgeführten Lizenzbedingungen gehalten.“

„Und was sagen sie genau aus?“

Ich zeigte ihm jetzt die detaillierte Ansicht der Creative Commons License zu diesem Interpreten samt Album:

  • Share — copy and redistribute the material in any medium or format
  • Adapt — remix, transform, and build upon the material for any purpose, even commercially.
  • The licensor cannot revoke these freedoms as long as you follow the license terms.

„Wie verlässlich ist denn diese Aussage auf dem Jamendo-Portal?“

„Wie meinst Du das, Tom?“

"Also ich fasse das mal zusammen: YouTube hat Interpret und Musiktitel eindeutig identifiziert. Mit diesen Informationen kann in den Musikdatenbanken gesucht werden. Ich kannte bisher eben nur die GEMA. Nun zeigst Du mir noch eine andere auf: JAMENDO. Also wer könnte Interesse haben, hier Einspruch zu erheben? Ich persönlich tippe mal auf die GEMA..." 

"Warum sollte sie?" meinte ich. 

"JAMENDO ist doch für Musiker eine Alternative zur GEMA.Oder Andreas..?"

"Ja und...?"

„Na wer kontrolliert denn, ob ein Musiker nicht bei der GEMA und bei JAMENDO angemeldet ist? Denn so wie ich das gerade im Internet recherchiere, kann ein Musiker sich nur für eine Seite entscheiden: GEMA oder JAMENDO! Vielleicht könnte das auch ein Grund sein, warum das Video indiziert worden ist?“

„Aha. Eigentlich erwarte ich diese Prüf-Leistung vom jeweiligen Portalinhaber. Oder ist das zu naiv gedacht?“

„Wahrscheinlich eher zu naiv.“ Dabei schien er nachsichtig zu lächeln.

"Mmmmh…“. Dann fragte ich nach kurzem überlegen „Hat denn jeder Musiker diese Entscheidung für sich selbst zu treffen? Oder je veröffentlichtes Musikstück von ihm?“

„Ich lese hier, Andreas, dass dies für den Musiker eine grundsätzliche Entscheidung sein muss. Wenn also einer der Musiker das nicht berücksichtigt hatte –also bei beiden gleichzeitig unterschrieb-, dann könnte der ‚Kampf: GEMA versus JAMENDO‘ auf dem Rücken der Nutzer ausgetragen werden. Nutzer, wie wir es sind. Ist aber nur eine Vermutung…“

„So meinst Du also, dass wir zu dem Vorwurf einer Urheberrechtsschutzverletzung gekommen sein könnten?“

„Andreas, ich zeige nur eine Möglichkeit auf. Aber das Urheberrecht ist eine sensible und ernstzunehmende Angelegenheit. Gerade heutzutage im Internet, wo sich die Juristen einfach schwer tun, die herkömmlichen und noch gültigen Gesetztestexte mit diesem Medium in Einklang zu bringen. Das gilt gleichermaßen für Texte und Bilder!“

„Ich weiß, Tom. Hier hatte ich mich aber immer sehr genau vorher informiert. Daher sind alle Bilder in unserem Blog selber gemacht. Oder ich habe für fremde Bilder -statt des Bildes- immer den Verweis mittels Verlinkung hinterlegt. Meine Schwierigkeit ist aber trotzdem, klar die Grenze zu erkennen. Und das wird den anderen Internetnutzern, welche etwas veröffentlichen, genauso gehen. Ich kann mir vorstellen, dass bei vielen nicht immer ein 'krimineller' Vorsatz unterstellt werden sollte...“

„Das ist wohl richtig. Interessanterweise scheint hier auch die Unschuldsvermutung nicht zu gelten. Denn es wurde erst *geschossen‘ dann gefragt. Eigentlich eine deutliche Diskrepanz zur deutschen Rechtsprechung! Aber ich bin kein Jurist. Doch mein erstes 'Gefühl' will mir vermitteln, dass das, was YouTube veranlasst hatte, nämlich das Abspielen des Videos für andere Internetnutzer einzuschränken, nicht Rechtens sein dürfte.“

„Und was machen wir da?“

„Musik in deinem Video weiterhin weglassen und warten auf die Antwort von YouTube.“

Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Was bisher geschah...
Was bisher geschah...

Youtube-Videos

00 Opening COMICROOM
00 Opening COMICROOM
01 Monitor & Schwenkarm
01 Monitor & Schwenkarm
02 Ordnung muss sein
02 Ordnung muss sein
03 Armlehne & Knetmasse
03 Armlehne & Knetmasse
04 Der COMICROOMReader
04 Der COMICROOMReader
05 Upgrade
05 Upgrade
06 Machbarkeitsstudie
06 Machbarkeitsstudie
07 Unboxing ZBOX
07 Unboxing ZBOX
08 Der PFEILER
08 Der PFEILER
09 Die PLATTFORM
09 Die PLATTFORM
10 Die Hochzeit
10 Die Hochzeit
11 Bookmark Manager
11 Bookmark Manager
12 Starting COMICROOM
12 Starting COMICROOM
13 Das eRegal
13 Das eRegal
14 Duell der Armlehneablagen
14 Duell der Armlehneablagen
15 Nähen & Schneiden
15 Nähen & Schneiden
16 Dachboden-Begehung
16 Dachboden-Begehung
17 Erster Eindruck
17 Erster Eindruck