Fortsetzung COMICROOM

Drei Wochen Urlaub und ein nicht gleich gefundener Zeckenbiss hatten mich etwas länger von meinem Rechner ferngehalten, als beabsichtigt. Ich ließ es jetzt erstmal langsam wieder angehen. Also zunächst Klärung des aktuellen Status.

„Hi Andreas!“ Tom stand in meiner Tür. Er sah mich prüfend an. „Du siehst jetzt schon viel besser aus.“

„Naja, es geht so.“ Ich ließ ihn in die Wohnung und wir setzten uns in mein Zimmer. Meine Frau brachte uns eine Kanne Tee. Sie stellte sie auf das Stövchen und verließ uns mit den Worten „Macht nicht zu lange. Du bist noch nicht fit.“

„Willst Du wirklich schon wieder weitermachen?“

„Ich denke schon, Tom.“ Ich füllte uns unsere Tassen mit dem Lapsang Souchong. Ein leicht geräucherter Duft stieg aus den Tassen. An eine Pfeife war noch nicht zu denken.

„Der letzte Stand war der, dass ich für einige Comicsammlungen die eSchuber und eSammelmappen kreiierte. Diese hatte ich dann mit Hilfe Deiner Blackbox in die entsprechenden Webseiten konvertiert. Über den Webbrowser konnten diese Sammlungen aufgerufen und gelesen werden.“ Ich nippte an meiner Tasse und fuhr fort: „Zu unserem neuen eRegal wollte ich als nächstes ein Video drehen.“

Unser eRegal
Unser eRegal

Tom schaute mich an, als er mich fragte: „Willst Du wirklich damit als erstes beginnen?“

„Nein. Zunächst möchte ich in Facebook lesen, was so alles passierte. Ich bin ja dann auch noch kurz vor der Abfahrt den ‚Facebooks Pfeifenfreunde‘ beigetreten. Da gibt es sicherlich auch einiges Neues zu entdecken.“

Tom nickte. Seine Tasse Tee hielt er zwischen beiden Händen.

Dann sagte ich: „Während des Urlaubes hatte ich mir auch einige Notizen von einigen Ideen gemacht. Die muss ich sondieren und ausarbeiten.“

„Was denn für Ideen?“

„Gib mir mal noch ein bisschen Zeit…“ Dann fiel mir spontan ein: „Vielleicht solange wie du brauchst, um mir zu sagen was der Knopf *BIBLIOTHEK‘ bedeutet?“ Dabei grinste ich Tom an.

Die Button-Leiste - 'Bibliothek'?
Die Button-Leiste - 'Bibliothek'?

Der Blick von Tom traf mich. Er lachte. Nur mit den Augen. Mehr nicht.

„Gut Andreas.“ Er trank die Tasse aus. Stellte sie auf dem Tisch ab. Er stand auf.

„Ruf mich an, wenn du wieder soweit erholt bist, dass wir weitermachen können.“

„OK. Nächste Woche?“

„Hört sich vernünftig an.“

Tom verabschiedete sich noch von meiner Frau und ging. Ich aber fuhr meinen Rechner hoch und murmelte nur: „Endlich wieder Internet und COMICROOM…“. Eine gefüllte Tasse Tee hielt ich in der Hand. Dann warf ich einen langen Blick auf meinen Pfeifenständer….

„Für Euch bin ich noch nicht soweit.“

Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Was bisher geschah...
Was bisher geschah...

Youtube-Videos

00 Opening COMICROOM
00 Opening COMICROOM
01 Monitor & Schwenkarm
01 Monitor & Schwenkarm
02 Ordnung muss sein
02 Ordnung muss sein
03 Armlehne & Knetmasse
03 Armlehne & Knetmasse
04 Der COMICROOMReader
04 Der COMICROOMReader
05 Upgrade
05 Upgrade
06 Machbarkeitsstudie
06 Machbarkeitsstudie
07 Unboxing ZBOX
07 Unboxing ZBOX
08 Der PFEILER
08 Der PFEILER
09 Die PLATTFORM
09 Die PLATTFORM
10 Die Hochzeit
10 Die Hochzeit
11 Bookmark Manager
11 Bookmark Manager
12 Starting COMICROOM
12 Starting COMICROOM
13 Das eRegal
13 Das eRegal
14 Duell der Armlehneablagen
14 Duell der Armlehneablagen
15 Nähen & Schneiden
15 Nähen & Schneiden
16 Dachboden-Begehung
16 Dachboden-Begehung
17 Erster Eindruck
17 Erster Eindruck