eSammelmappen für die Marvel-Superhelden

Ein bisschen Musikuntermalung über Kopfhörer half mir bei der Gestaltung weiterer eSammelmappen. Dabei konzentrierte ich mich diesmal auf die Heftreihen aus dem Williams-Verlag: Die Spinne, Die Fantastischen Vier, Die Rächer, etc.

Welche Comic Sammlungen sollen als nächstes unser eRegal zieren?

Tom war es, der den Einfall hatte, doch mit den Heftreihen aus dem Williams Verlag meine Arbeiten an den Sammelmappenrücken fortzusetzen. Zwei hatte ich ja schon fertig: ‚Der Eiserne‘ und ‚Doktor Strange‘.

„Weißt Du Tom, dass ich im Jahr 1975 mein gesamtes Taschengeld für Comics  ausgab?“

„Ich weiß Andreas.“ Tom dachte angestrengt nach. „Das waren eine Vielzahl an Marvel-Superhelden-Comics die Mitte der 70er Jahre jeden Monat im Kiosk hingen. Kleine Serien wie ‚Die grüne Laterne‘, ‘Hulk‘, ‚Thor‘ oder auch ‚Planet der Affen‘… und die Großen 14-tägigen, wie ‚Die Fantastischen Vier‘ oder auch ‚Die Spinne‘…“

„…Und ‚Die Rächer‘ nicht vergessen!“ warf ich ein. „Das waren im Monat mehr als 20,00DM. Hattest Du so viel Taschengeld bekommen?“

Tom schüttelte den Kopf: „Nie und nimmer! Höchstens die Hälfte. Ich war zu diesem Zeitpunkt noch in der Grundschule.“

Er nahm sich ein altes Rächer-Heft und schlug die hinteren Seiten auf. „Guck mal Andreas. Hier sind die Ankündigungen aller Marvel-Comics für den laufenden Monat.“ Zusätzlich griff er sich ‚Der Eiserne‘ und blätterte sich zum Ende des Comics. Er hielt mir Seiten hin. Vorankündigen aus dem Jahre 1975.

„Schon heftig!“ gab ich erstaunt von mir. „Aber ohne Tauschen war das gar nicht möglich diese Hefte alle mal zu lesen.“ Denn es gab ja dann noch ‚Asterix‘-Alben, ‚Lucky Luke‘, ‚Walt Disney Lustige Taschenbücher‘ und diverse andere Comics… Und wir hatten damals alle gelesen. Darf man hier schon von einem Suchtverhalten im Kindesalter sprechen?

„Welcher Superheld aus dem Marveluniversum hatte es Dir denn am meisten angetan?“

„Eindeutig die Spinne, Andreas!“

„Ich fand ‚Den Eisernen‘ und ‚Doktor Strange‘ am besten. ‚Planet der Affen‘ waren etwas teurer –immerhin 2,50DM-, aber auch klasse. Ich hatte damals die Filme noch gar nicht gesehen gehabt.“

Tom lächelte wissend: „Stimmt. Die waren für uns Grundschüler nicht freigegeben. Geschweige mit unserem Taschengeld finanzierbar.“


Ich warf einen Blick auf mein reales Regal.

„Leider hatte ich z.B. ‚Die Rächer‘ nicht vollständig. Erst Mitte der Neunziger kaufte ich für 250,00DM die komplette Reihe nach.“ Gestand ich Tom.

„Ein Menge Geld für alte Hefte.“ Tom machte eine Pause. „Ich kaufte etwas früher nach und nach fehlende ‚Die Spinne‘-Hefte, bis ich meine Sammlung vollständig hatte.“

„Wie lange hattest Du dafür gebraucht?“ hakte ich sofort nach.

„Zwei Jahre denke ich …“


Als Tom gegangen war, machte ich mich an die Arbeit… 

Meine eSammelmappen für den William-Verlag
Meine eSammelmappen für den William-Verlag

Als ich endlich fertig war, ließ ich die Sammlungen mit den eSammelmappen durch die BlackBox von Tom laufen. So summierte sich meine bisherige Arbeit mit den der Neuen zu einem schon sehr ansehnlichem eRegal voller eComics. Ja – ich gebe es zu: Das Resultat begeisterte mich…

Mein aktuelles eRegal
Mein aktuelles eRegal


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Was bisher geschah...
Was bisher geschah...

Youtube-Videos

00 Opening COMICROOM
00 Opening COMICROOM
01 Monitor & Schwenkarm
01 Monitor & Schwenkarm
02 Ordnung muss sein
02 Ordnung muss sein
03 Armlehne & Knetmasse
03 Armlehne & Knetmasse
04 Der COMICROOMReader
04 Der COMICROOMReader
05 Upgrade
05 Upgrade
06 Machbarkeitsstudie
06 Machbarkeitsstudie
07 Unboxing ZBOX
07 Unboxing ZBOX
08 Der PFEILER
08 Der PFEILER
09 Die PLATTFORM
09 Die PLATTFORM
10 Die Hochzeit
10 Die Hochzeit
11 Bookmark Manager
11 Bookmark Manager
12 Starting COMICROOM
12 Starting COMICROOM
13 Das eRegal
13 Das eRegal
14 Duell der Armlehneablagen
14 Duell der Armlehneablagen
15 Nähen & Schneiden
15 Nähen & Schneiden
16 Dachboden-Begehung
16 Dachboden-Begehung
17 Erster Eindruck
17 Erster Eindruck