Fundstücke im Eimer

Neue Lichter hatte ich ja erst vor kurzem installiert. Aber was? und wo? und wie? verwende ich für das Schalten meiner LED-Leuchten in der Werkstatt?  Zunächst also das Was?

Lichtquellen auf einem Dachboden zu platzieren ist eine Sache. Eine andere ist die der Platzierung von Schaltern. Insbesondere bei meinem großen Dachboden mit mehr als 100m² freien Raum und bis zu 4m Höhe - mit viel Dachschräge. Also viel Freiraum (Hier geht’s zum Video). Wo bitte soll ich Schalterelemente einbauen? Ich erinnerte mich an die ‚Siemens-Lufthaken‘. Die wären jetzt echt toll ;-)

Also grübeln. Noch hatte ich keine Idee.

 

Dann zuerst die Klärung, welcher Art die Schalter sein sollen: Will ich einfache Standard-Lichtschalter verwenden? Mit aufwendiger Verkabelung?

Oder gar eine Smart-Home Lösung vielleicht?

 

Es ist selbstverständlich auch eine Preisfrage. Ein Schalter kostet im Schnitt 10,00 Euro. Bei entsprechend vielen unterschiedlich zu steuernden Lichtquellen, kommen da einige hundert Euro zusammen…

Die Smart-Home-Lösung wird um einiges mehr kosten.

 

Einer Eingebung folgend, suchte ich im ‚Keller‘ in den gelagerten Fundstücken vom Dachboden herum. Und nach einiger Zeit fand ich einen unscheinbaren Eimer, der voll von Elektroequipment war. An anderer Stelle fand ich sehr lange Kabelreste.

Fundstücke im Eimer
Fundstücke im Eimer

Ich schnappte mir den Eimer und breitete den Inhalt auf dem Tisch aus. Ich begann meinen Fund zu sortieren: Viele Serienschalter, Steckdosen und Rahmen. Keine Wechselschalter. Keine Taster.

Fundstücke auf dem Tisch
Fundstücke auf dem Tisch

Hier mein Ergebnis:

  • 17x Doppelrahmen hochkant
  • 8x Einzelrahmen
  • 3x Ausschalter
  • 8x Serienschalter
  • 17x Steckdoseneinsätze inkl. Blende

 

Alles aus dem Schalterprogramm ‚Modul‘ von der Fa. Berker, das Anfang der 70er Jahre zu kaufen gab. Einem Schalterprogramm, das leider längst abgekündigt ist.

Hier liegen also mindestens 300,00 Euro auf dem Tisch.

 

Mein Entschluss: Geld sparen und diese Fundstücke nutzen. Also demontieren und ab in die Geschirrspülmaschine...

Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Ein 'Roir' aus dem Jahre 1993
Was bisher geschah...
Was bisher geschah...

Youtube-Videos

00 Opening COMICROOM
00 Opening COMICROOM
01 Monitor & Schwenkarm
01 Monitor & Schwenkarm
02 Ordnung muss sein
02 Ordnung muss sein
03 Armlehne & Knetmasse
03 Armlehne & Knetmasse
04 Der COMICROOMReader
04 Der COMICROOMReader
05 Upgrade
05 Upgrade
06 Machbarkeitsstudie
06 Machbarkeitsstudie
07 Unboxing ZBOX
07 Unboxing ZBOX
08 Der PFEILER
08 Der PFEILER
09 Die PLATTFORM
09 Die PLATTFORM
10 Die Hochzeit
10 Die Hochzeit
11 Bookmark Manager
11 Bookmark Manager
12 Starting COMICROOM
12 Starting COMICROOM
13 Das eRegal
13 Das eRegal
14 Duell der Armlehneablagen
14 Duell der Armlehneablagen
15 Nähen & Schneiden
15 Nähen & Schneiden
16 Dachboden-Begehung
16 Dachboden-Begehung
17 Erster Eindruck
17 Erster Eindruck